Kategorie-Archiv: Allgemein

Artikelbildanschlag

Anschlag auf AnsprechBar

In der Nacht zu Sonntag ist die AnsprechBar der SPD Treptow-Köpenick zum dritten Mal in diesem Jahr Ziel eines Anschlags geworden. Gegen Mitternacht vernahm ein Anwohner einen Knall. Unbekannte warfen wahrscheinlich aus einem fahrenden Auto heraus mehrere mit Farbe gefüllte Bierflaschen gegen die Fenster. Dabei gingen Scheiben zu Bruch, die Fassade wurde mit Farbe beschmiert. Scherben und Farbspritzer beschädigten auch den Transporter eines unbeteiligten Anwohners und lagen bis zu zehn Meter um das Büro herum verstreut. Weiterlesen

Runder Tisch Johannisthal weiht Graffito ein

Zum Frühlingsanfang sind am Sonntagnachmittag mehr als 100 Johannisthalerinnen und Johannisthaler zur Einweihung eines großen Graffitos geströmt. Der Runde Tisch Johannisthal hatte zum Trafo-Haus in Süd-Johannisthal eingeladen, um in lockerer Atmosphäre mit Gegrilltem, Kaffee und Kuchen die Verschönerung des Ortsteils zu feiern. Die Bemalung des Häuschens erinnert an die Luftfahrtgeschichte Johannisthals und soll den sonst von Nazi-Propaganda überzogenen Berliner Ortsteil im Südosten lebenswerter machen. Weiterlesen

Am 01. Mai Nazis blockieren!

Schöneweide gilt als Rückzugsort der Berliner Neonazi-Szene. Hier haben sie Geschäfte und Treffpunkte, hier wohnen sie. Grund genug, auch einen bundesweiten Groß-Aufmarsch der NPD hier stattfinden zu lassen. Damit das nicht gelingt und Schöneweide ein lebenswerter Ort bleibt, werden wir die Neonazis am 01. Mai 2013 in die Grenzen weisen. Das heißt, dass wir den Aufruf des großen Nazifrei-Bündnisses unterstützen und damit zu Menschenblockaden aufrufen. Weiterlesen

artikeljusos

Schwarzfahren – Filmvorführung und Diskussion zu Alltagsrassismus

Die Idee entstand in Vorbereitung auf die internationalen Wochen gegen Rassismus. Wir Jusos engagieren uns stark für Toleranz und Demokratie und lehnen jede Art von rassistischem Gedankengut ab. Aus diesem Grund kamen wir zu dem Entschluss, dass wir uns mit einer Aktion an den internationalen Wochen gegen Rassismus beteiligen wollen. Unterstützt werden wir dabei von der Studierendenvertretung der HTW Berlin, die uns den Raum zur Verfügung stellt und organisatorisch unterstützt. Weiterlesen

NPD verbieten und selbst aktiv werden

Dieser Kommentar von Nico Schmolke ist am 10.12.2012 in leicht veränderter Form als “Einspruch” in der Berliner Zeitung und der Frankfurter Rundschau erschienen.

Nach einem Jahr steht’s jetzt endlich fest: Die NPD soll verboten werden. Und das ist auch gut so. Jetzt kommt es jedoch darauf an, wie wir mit einem eventuellen Verbot umgehen. Hauptargument der Gegner ist schließlich, dass sich eine Gesinnung nicht verbieten lasse. Dass ein NPD-Verbot dieses Ziel jedoch auch gar nicht verfolgt, wird gekonnt ignoriert. Es zeugt schon von einer gewissen Tücke, den Verbotsbefürwortern die Nichterreichbarkeit eines Ziels vorzuwerfen, das selbige meist gar nicht erreichen wollen. Die Organisation NPD soll verboten werden, die staatliche Finanzierung soll beendet werden, es geht um die Zerstörung einer gesicherten Infrastruktur. Nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Weiterlesen

SONY DSC

Schmidt macht’s!

Im nächsten Jahr ist Bundestagswahl. Nach vier Jahren schwarz-gelber Pannenregierung ist es endlich Zeit für einen Regierungswechsel. Während die Bundes-SPD Peer Steinbrück ins Rennen um das KanzlerInamt schickt, hat sich nun auch die SPD Treptow-Köpenick entschieden. Matthias Schmidt ist unser Direktkandidat für die Wahl in 2013! Weiterlesen

DSC_0053

In Johannisthal wurde UFFgesagt – Erster Poetry Slam von UFFmucken

„Zwischen rollenden Koffern und sich drehenden Traktorenrädern, zwischen verglasten Zwanzigschossern und wärmenden Thermalbädern, zwischen wummenden Bässen und brennenden Nesseln, zwischen Großstadthektik und Dorfidyll“, da liegen Johannisthal und Schöneweide. Bis zu fünf Minuten hatten alle Poeten Zeit, um solche Reime vor dem Publikum vorzutragen. Fast 100 Menschen waren am Samstag, dem 01. Dezember, dem Aufruf von UFFmucken gefolgt und machten es sich in der Lounge des Jugendzentrums Johannisthals gemütlich. Weiterlesen

Gekratzt und geschrubbt – Rechte Propaganda in Johannisthal entfernt

Etwa 50 Anwohnerinnen und Anwohner haben am Morgen des 24. November Nazi-Propaganda in Johannisthal entfernt. Dabei wurden unzählige NPD-Sticker mit Spachteln weggekratzt und Slogans von Stromkästen abgeschrubbt. Unbeteiligte im Umfeld des Kiezspazierganges wurden mit Flugblättern über die Aktion informiert. Die NBB Netzgesellschaft, deren Verteilerhäuschen und –kästen häufig mit rechter Propaganda beklebt sind, begrüßte die Aktion und unterstützte mit einer Spende. Weiterlesen