Kategorie-Archiv: Archiv

Archivierte Beiträge

8,50 € / Std. – Für alle!

Im Oktober 2013 haben wir an der Stelle bereits ein Plädoyer für den Mindestlohn gehalten. Denn der Mindestlohn war für uns schon im Wahlkampf ein zentrales Thema. An jeder Haustür, bei jedem Infostand und auch in sonstigen Wahlkampfveranstaltungen haben wir immer über den Mindestlohn gesprochen und dafür geworben, dass eine SPD – Regierung diesen umsetzen wird. Daher war für uns auch klar, dass der Mindestlohn in den Koalitionsverhandlungen als nicht verhandelbar gilt. Dass Andrea Nahles jetzt ihr Gesetz zur Stärkung der Tarifautonomie, dessen wichtigster Bestandteil der gesetzliche Mindestlohn ist,  ist natürlich eine gute Nachricht. Der Mindestlohn kann also kommen. Weiterlesen

Polizei Brückenstraße

Nazi-Läden in Schöneweide machen dicht

Was wurde nicht alles getan, um diese Treffpunkte der rechten Szene loszuwerden. Es wurde durch Megafone gebrüllt, Flyer wurden produziert, Briefe an Vermieter geschickt. Es nützte alles nichts. Der „Henker“, Berlins wichtigste Nazi-Kneipe, schien in der Schöneweider Brückenstraße wie ein Fels in der Brandung allen Protesten zu widerstehen. Als sich dann 2011 herausstellte, dass weitaus mehr Läden in Schöneweide durch Nazis betrieben werden, als bislang gedacht, war die Hoffnung auf eine baldige Vertreibung der rechten Szene bei null. Weiterlesen

Kinder- und Jugendparlament Treptow-Köpenick

Jugendbeteiligung stärken! – ein Jugendparlament für Treptow-Köpenick

Um die Kinder- und Jugendbeteiligung im Bezirk zu fördern, wird Anfang April das Kinder- und Jugendparlament Treptow-Köpenick gegründet, eine Einrichtung von Jugendlichen für Jugendliche.
Jeder und jede unter 24-Jährige soll die Möglichkeit bekommen, sich über Politik zu informieren, seine Meinung zu vertreten und einzubringen. Dafür wird das Parlament in die Ausschüsse der Bezirksverordnetenversammlung hineinwirken. Weiterlesen

GroKo oder NoGroKo? Diskussionsabend mit Matthias Schmidt

Der Koalitionsvertrag steht, die Tinte ist trocken und viel wurde in den letzten Tagen geschrieben, diskutiert und um Zustimmung geworben. Wir, die oft zitierte SPD-Basis, sind also diejenigen, die nun alle irgendwie in der Rolle des Parteivorsitzenden sind, um auch bei seinen Worten zu bleibenJ. Daher ist es jetzt wichtig, sich selbst ein Bild zu machen. Koalitionsvertrag lesen, kritisch hinterfragen, diskutieren, abwägen, entscheiden. Weiterlesen

IMG_20131123_143922

Nazis ziehen durch Johannisthal

Am Samstag, den 23. November, demonstrierten 132 Neonazis bei einsetzender Dunkelheit vom Bahnhof Schöneweide durch den Treptower Ortsteil Johannisthal bis zum U-Bahnhof Rudow. Weil die Presse erst am Freitag von der Polizei über Ort und Uhrzeit der Demo informiert wurde, musste in kürzester Zeit Gegenprotest organisiert werden. So kamen unter diesen Umständen bei winterlicher Kälte immerhin etwa 200 Menschen zusammen, die sich mit Sprechchören und Plakaten von Rassismus und Flüchtlingshetze distanzierten. Weiterlesen

Saunaliegen als Allgemeingut

Im RUHEraum: „Entschuldigung!“ – „Ja.“ –„Sie liegen auf meiner Liege.“ – „Achso. Hier war niemand.“ – „Ja, aber hier lag ja mein Handtuch.“

Nun folgt eine Diskussion, die unter anderem den Hinweis beinhaltet, dass es nicht gestattet sei, Liegen zu reservieren. „Ich habe die Liege ja nicht belegt, ich war nur kurz in der Sauna.“ Aha! Weiterlesen